Gottesdienst für unsere verstorbenen Vereinsmitglieder

 

 

 

In Coronazeiten einen Gottesdienst halten für unserer verstorbene Mitglieder ist nicht einfach.

Die Vereinsfahne mit den Trauerbändern mit den Namen unserer verstorbenen Vereinsmitgliedern wurde auf die Stufen des Altares gelegt und Kerzen brannten für Sie zum Gedenken.

So war die Bedeutung des Gottesdienstes für alle Kirchenbesucher klar. Denken an Alle die nicht mehr unter uns sind. Aber auch sich wieder sehen zu können, wenn auch nur unter der Maske sich ein Lächeln schenken und kurz austauschen: „ Wie geht’s dir denn“?.

Es tat einfach gut, wenn auch nur kurz Kontakt zu haben.

Unser Vereinsgeistlicher Pater Davis zelebrierte in der Pfarrkirche St. Joachim einen sehr besinnlichen Gottesdienst und machte Mut durchzuhalten und auf eine  bessere Zeit ohne Corona zu warten.

 

 

Auch diese wird wieder kommen. Und darauf vertrauen dass wir unser 100jhähriges Gründungsfest im Oktober feiern können.

Allen die am Gottesdienst teilgenommen haben sei ein herzliches Vergelt´s gott gesagt, allen voran unserem Adi Kulhanek der den Gottesdienst organisierte.

 
 

<<< Foto >>>